Navigation

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Dorians Erkenntnis





Titel: Dorians Erkenntnis
Autor: Sascha Flames
Reihe: Ja
Seitenanzahl: 202
Verlag: moments
Preis:  € 3,99
Einband: eBook

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Knapp zwei Jahre sind vergangen, seit Dorian die Kontrolle verloren hat, und er versucht noch immer, eine Spur seiner Sophie zu finden. Auch die Gemeinschaft hat seinen Regelverstoß hart bestraft. Hat er sie und seinen zugewiesenen Platz endgültig verloren?
Plötzlich muss er sich mit einer anderen Wildkatze auseinandersetzen — Elena weckt erneut seine Leidenschaft und das Vergnügen an der Jagd wie auch am Spiel. Eine neue Geliebte oder die Sklavin, die er sich ersehnt hat?


Meine Meinung 

Zwei Jahre sind vergangen, seit Dorian Sophie verloren hat und nicht nur, dass er sich Vorwürfe macht, er wurde auch von der Gemeinschaft für den Regelverstoß hart bestraft. Dann tritt auch noch die Wildkatze Elena unsanft in sein Leben und stellt seine Welt auf den Kopf. Wie kann sie sich so in sein Herz schleichen, wo hier doch eigentlich nur Platz für Sophie ist? Wie ist das alles möglich? Weiß sein Herz etwas, das er nicht weiß? Und wer ist dieser fremde Mann, von dem Elena in ihren Träumen spricht? Gehört sie ihm gar nicht allein?
Mit „Dorians Erkenntnis“ gelingt Sascha Flames eine gelungene Fortsetzung der „Geliebte oder Sklavin“-Reihe und wir erfahren endlich wie es mit Dorian nach der ganzen Sache mit Sophie weitergegangen ist. Mit Freude wird der Leser feststellen, dass die Gemeinschaft es nicht toleriert hat, wie er mit seiner Sklavin umgesprungen ist und er seine gerechte Strafe bekommen hat. Auch wenn er einem etwas später dann doch auch ganz schön leidtun kann.
Wie auch schon bei Band 1 hat mir auch bei Band 2 der Schreibstil der Autorin wieder sehr gut gefallen. Ein angenehmer Stil der ist schön und flott zu lesen macht, so dass man sofort von Anfang an, gut in die Geschichte eintauchen kann.
Die Charaktere sind wieder sehr gut beschrieben, fügen sich perfekt in die Geschichte ein und es ist richtig toll, dass man wieder über die ganzen Charaktere lesen kann, die man schon in Band 1 kennen und lieben gelernt hat.
Das Buch ist von Anfang an spannend, man taucht sofort in die Geschichte ein und wenn man erst einmal damit angefangen hat, dann kann man es gar nicht mehr aus der Hand legen und kann damit gar nicht mehr aufhören. Man muss immer weiter lesen und wissen wie es weiter geht, bis man auch schon am Ende angelangt ist.
Man merkt bei Dorian so richtig, dass er es bereut, was er Sophie angetan hat, dass er sie unbedingt wieder finden und zurück gewinnen will und irgendwann kann einem der Junge wirklich leittun. Wenn auch nur ein bisschen. Auch wenn er sich mit anderen Frauen begnügt so ist sein Herz nur bei Sophie und die Frauen sind für ihn nur ein Lückenbüßer, nachdem er irgendwann die Hoffnung doch aufgibt, seine Sophie wieder zu finden.
Elena ist eine Wildkatze wie sie im Buche steht, sie lässt sich nichts sagen und sich einem Mann zu unterwerfen kommt für sie gar nicht in Frage. Sie ist ihre eigene Herrin, bestimmt selbst über ihren Körper und will eigentlich mit der Männerwelt gar nichts zu tun haben. Umso mehr nervt es sie, dass ihr Dorian in die Quere kommt und einfach so ihr Leben umkrempelt. Oder kommt er ihr eigentlich doch ganz recht? Denn Elena hat ein Geheimnis, das die beiden mehr verbindet, als ihnen beiden recht ist.
Eine richtig tolle Fortsetzung einer tollen Reihe, die einem unter die Haut geht. Es ist zum Schmunzeln und zum Weinen, gespickt mit viel Erotik, die einen richtig tollen Mix ergibt.


Fazit 

Tolle Fortsetzung der Reihe, die einen erneut in die Welt der Robinia und der Vlasnik eintauchen lässt und die faszinierende Geschichte Dorian und Sophie weitererzählt. Wer Band 1 gelesen hat, kann auf diese Geschichte schon wirklich sehr gespannt sein und wird garantiert wie auch schon bei Band 1 hier bei Band 2 wieder voll auf seine Kosten kommen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google