Navigation

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Catalinas Rache





Titel: Catalinas Rache
Autor: Sascha Flames
Reihe: Ja
Seitenanzahl: 189
Verlag: moments
Preis:  € 3,99
Einband: eBook

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

Zwei kriminelle Welten, zwei Länder und zwei Erben großer Clans, die die Kontrolle über das jeweilige Familiengeschäft übernehmen sollen. Catalina ist die Nachfolgerin in der Gemeinschaft und hat dafür eine harte Schule durchgemacht. Doch den harten Beziehungs-Regeln hat sie sich nie untergeordnet. Alessandro hat den Platz seines Vaters eingenommen und führt dessen Geschäfte in der Unterwelt Italiens fort. Als die beiden aufeinandertreffen, hat das Konsequenzen. Für sie selbst, für ihre Familien – gefährliche, versteckte und zuweilen unterdrückte Gefühle kommen zum Vorschein. Doch können sie damit umgehen? Ist es Liebe oder Opferbereitschaft?


Meine Meinung 

Wenn zwei kriminelle Clans aufeinander treffen, kann das eigentlich gar nichts Gutes verheißen oder? Wenn sich jedoch zwei Anführer verschiedener Clans ineinander verlieben, dann erst recht nicht. Während Catalina in ihrer serbischen Gemeinschaft die Nachfolge ihres Vaters antritt und davon, eine Robinia zu werden, nichts hält, versucht Alessandro in Italien, nachdem Tod seines Vaters, die Geschäfte in der Unterwelt Italiens weiter erfolgreich weiterzuführen. Beide haben es nicht leicht, sie wollen beide eine Kooperation mit dem Anderen, doch beide wollen noch viel mehr. Am Ende wissen sie nicht mehr was richtig und was falsch ist und ob es tatsächlich Liebe ist oder nur ein grausiges Spiel?
In Band 3 der „Geliebte oder Sklavin“-Reihe bekommen wir es wieder mit einem bekannten Gesicht zu tun, denn die Clubbesitzerin Catalina durften wir schon in Band 2 kennenlernen. Immerhin hatte Elena dort ganz am Anfang gearbeitet, wie sie auf Dorian gestoßen ist. Ich habe mich sehr gefreut Catalina wieder in dem Buch anzutreffen und dieses Mal mehr über sie zu erfahren. Immerhin durften wir schon in Band 2 erfahren, dass sie von der Welt der Robinia und Vlasnik nicht besonders angetan war und dass sie nicht vor hatte, sich jemals einem Mann zu beugen, jetzt wo man die Geschichte lesen durfte, erkennt man auch sofort warum.
Man findet sofort in die Geschichte ein und wie auch schon bei den ersten beiden Bänden kann man gar nicht mehr aufhören, wenn man erst einmal angefangen hat. Schon am Anfang wird es richtig spannend und geht schon richtig zur Sache, so dass man das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen kann. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, fügen sich perfekt in die Geschichte ein und man kann sich richtig gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen.
Toll ist auch, dass in „Catalinas Rache“ nicht nur eine Fehde zwischen zwei kriminellen Clans behandelt wird, sondern auch eine Fehde innerhalb der Familie, die zu so einigen Verwicklungen führt.
Alessandro war mir eigentlich von Anfang an sehr sympathisch und hat es mir richtig angetan gehabt. Ich war daher sehr neugierig mehr von ihm zu erfahren und er wurde mir immer sympathischer.
Catalina, die ich schon in Band 2 geliebt hatte, hatte ich auch in ihrer eigenen Geschichte wieder sehr ins Herz geschlossen und ich konnte ihre Lust auf Rache sehr gut verstehen und auch warum sie von der Gemeinschaft so nichts wissen wollte und sich der Männerwelt nicht unterwerfen wollte. Ihre Beweggründe waren sehr gut nachvollziehbar und ich hätte sicher in allem gleich gehandelt wie sie. Ich finde, dass sie eine richtig tolle und taffe Frau ist und man von ihr noch sehr viel lernen kann.
Auch Band 3 hat mich wieder sehr überzeugt und ich könnte noch viel mehr von dieser Reihe lesen. Ich denke, Stoff wäre sicher noch genug vorhanden.


Fazit 

Auch Band 3 war wieder richtig toll, hat mich absolut überzeugt, mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. In die Welt der Italiener und Serben einzutauchen war richtig toll. Mit Catalina und Alessandro mitzufiebern noch viel mehr. Eine richtig tolle Geschichte, die unter die Haut geht, wo kein Auge trocken bleibt und die einen zum Teil mitfiebern und mitzittern lässt. Toll geschrieben und ein richtig tolles Ende.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google