Navigation

Freitag, 3. August 2018

Rache wird am besten kalt serviert





Titel: Rache wird am besten kalt serviert
Autor: Diane Summer
Reihe: Ja
Seitenanzahl: 154
Verlag: Papierverzierer Verlag
Preis: eBook € 2,99

*Rezensionsexemplar







Klappentext 

Deine Vergangenheit beeinflusst nicht nur deine Zukunft, sondern auch die deiner Mitmenschen. Dreizehn Jahre ist es her, dass Schüler Nero in der Schule durchgedreht ist und seine Lehrer angegriffen hat. Noch bei seiner Verurteilung schwört er auf Rache. In der Gegenwart bekommen es die Kommissare Haberlund und Kaiser mit einer zweifachen Entführung zu tun, die mit den Ereignissen der Vergangenheit in Verbindung zu stehen scheint. Die Entführungsopfer sind Kinder der ehemaligen Lehrer, an denen sich Nero rächen wollte, weswegen der Verdacht automatisch auf ihn fällt. Hat er etwa seine Drohung wahrgemacht? Hoffentlich können die beiden Ermittler die Opfer noch rechtzeitig finden.



Meine Meinung 

„Deine Vergangenheit beeinflusst nicht nur deine Zukunft, sondern auch die deiner Mitmenschen.“ Nachdem Nero seinen Lehrern nach seiner Verurteilung Rache schwor, werden Jahre später zwei Kinder entführt. Ausgerechnet die, seiner ehemaligen Lehrer, und wer wird wohl als erstes verdächtigt? Nero, der wohl seine Drohung wahrgemacht hat. Doch nicht nur Nero ist unauffindbar, sondern auch die beiden Kinder. Nur ein Video zeigt, welch grauenvollem Verbrechen die beiden Kinder zum Opfer gefallen wurden. Nun liegt es an Haberlund und Kaiser, die Beiden rechtzeitig zu finden.
Was sich am Titel zuvor noch eher wie ein lustiger Krimi tarnt ist alles Andere als lustig. Es ist ein spannender Krimi, der einem ganz schön unter die Haut geht. Ein Schüler, der durchdreht und seinen Direktor auf brutale Weise attackiert und fast tötet, eine Drohung vor Gericht gegen seine Lehrer und später die Entführung von zwei Kindern, die am Anfang nach einer Rache aussieht, sich für die Ermittler jedoch dann als schwieriger zu lösen herausstellt, als sie sich gedacht hatten. Sie werden vom Entführer an der Nase herumgeführt, die Spuren führen zu einem Haus, deren Besitzer unbekannt sind und es gibt keinerlei Hinweise darauf, wo sich die Kinder befinden könnten. Nicht einmal das Video, das der Täter von den Kindern online stellt, kann ihnen bei der Suche helfen. Als dann auch noch ihr Computerprofi verschwindet, scheint ihre schlimmere Misere perfekt zu sein.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht und macht es dem Leser flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, man kann sich gut in sie hineinversetzen und man fühlt mit ihnen mit, muss sich aber auch genau so oft mit ihnen ärgern.
Vor allem musste ich mich mit dem Direktor ärgern, bei dem ich ab und zu das Gefühl hatte, dass es ihm weniger um seinen Jungen geht als darum, Nero wieder hinter Gittern zu sehen. Ab und zu bekommt man einfach bei ihm einfach das Gefühl, dass er sich nicht wirklich um seinen Sohn sorgt, er auch die Ermittler nicht ernst nimmt und ihnen nichts zutraut.
Das genaue Gegenteil ist die Lehrerin, die krank vor Sorge um ihre Tochter ist, sehr stark auf die Ermittler setzt und auch alles daran setzt, um ihnen bei den Ermittlungen zu helfen und ihnen die Informationen zu liefern, die sie eventuell hat und die ihnen vielleicht auch helfen könnten. Hier kann man einfach wieder sehr gut sehen, wie unterschiedlich die Charaktere sind und das hat die Autorin hier auch sehr gut zur Geltung gebracht.
Das Buch ist von Anfang bis zum Ende spannend geschrieben, wenn man es erst einmal angefangen hat zu lesen, kann man es gar nicht mehr weglegen. Es ist ein richtig toller Krimi, der einem die Zeit vergessen lässt und einem vom stressigen Alltag ablenken kann.
Für eine Reihe ist das Ende sehr gut gewählt, auch wenn ich eigentlich offene Enden gar nicht mag, aber dafür sorgt es für Spannung und dass man wissen will, wie es weiter geht. Ich hoffe auf jeden Fall, dass sich die Autorin mit dem zweiten Teil der Krimi-Reihe beeilt.


Fazit 

Das Buch ist richtig spannend geschrieben, es macht auf jeden Fall Lust auf mehr und auch das Ende verspricht eine spannende Fortsetzung. Durch das offene Ende, muss man sich natürlich etwas gedulden und hoffen, dass sich die Autorin beeilt, um eine Fortsetzung zu liefern. Aber für Krimifans ist, dieses Buch bzw. diese Reihe wirklich zu empfehlen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google