Navigation

Montag, 4. Juni 2018

Sommernachtsblues





Titel: Sommernachtsblues - Snapshot I
Autor: Ava J. Thorne
Reihe: Ja
Seitenanzahl: 323
Verlag: moments
Preis: eBook € 1,49

*Rezensionsexemplar







Klappentext 

Die talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schließlich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer? Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und besucht seine Großfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben. Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?



Meine Meinung 

Eigentlich scheint die Beziehung zwischen Eden und ihrem Chef Jordan perfekt zu sein. Doch das ist nur so lange, bis ihr Ex-Freund William auftaucht und Teilhaber der Firma werden möchte. Mit ihm verbindet sie keine guten Erinnerungen und Jordan scheint ebenfalls wie ausgewechselt zu sein. Ihr neuer Auftrag in Vermot scheint die perfekte Flucht für sie darzustellen, um William und Jordan zu entfliehen. Jedoch hat Eden nicht mit Noe gerechnet, der ihr bei ihrem Auftrag in die Quere kommt und ihren Job gefährdet. Außerdem schafft er es, ihr ihr Herz zu stehlen, was absolut nicht beabsichtigt war.
Es ist nicht mein erstes Buch von Cornelia Pramendorfer, aber mein erstes Buch von Ava J. Thorne. Nachdem ich schon oft über den Werdegang des Buches auf ihrer Autorenseite gelesen habe, war ich schon richtig neugierig darauf, was nun aus dem Buch geworden ist. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich es dann lesen durfte und war schon richtig neugierig darauf.
Ich habe das Buch dann regelrecht verschlungen, mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es jedem nur ans Herz legen. Der Schreibstil ist der schön, sorgt dafür, dass das Buch angenehm zu lesen ist und reißt einen mit. Man findet sehr schnell in die Geschichte hinein und ist so in das Lesen vertieft, dass man um sich gar nichts mehr mitbekommt.
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, fügen sich perfekt in die Geschichte ein und man kann sich auch sehr gut in sie hineinversetzen und fühlt mit ihnen mit.
Eden ist impulsiv, manchmal etwas zickig und weiß was sie will. Zu Anfang ist es Noe auf jeden Fall nicht, aber das scheint sich bald zu ändern und ich bin froh, dass sie auch am Ende die Beziehung zu Jordan überdenkt, denn zu Anfang ist sie ihm noch so treu, obwohl Noe mit seiner Vermutung so ins Schwarze getroffen hat und ich ihm schon am Anfang eher den Laufpass gegeben hätte. Trotz einiger Entscheidungen, bei denen ich mir gedacht habe, ich hätte anders gehandelt, hab ich Eden sofort ins Herz geschlossen, hab mit ihr mitgefühlt und mit ihr mitgefiebert, dass noch alles gut ausgeht.
Noe habe ich von Anfang an geliebt. Seine zickige und zum Teil sarkastische Art hat mir sehr gut gefallen und hat mich mehrmals zum Lachen gebracht. Sein Schicksal hat mich sehr bewegt und ich finde, dass man ihn in gewissen Handlungen doch sehr gut verstehen kann.
Cora ist eine Freundin, wie man es sich nur wünschen kann. Sie ist immer für Eden da, egal was ist, mit ihr kann man Pferde stellen, sie geht mit Eden durch dick und dünn und sogar wenn es gefährlich wird, ist sie für ihre Freundin immer noch da und lässt sie nicht im Stich.
Eine richtig schöne und romantische Geschichte, die unter die Haut geht, zum Lachen und Träumen einlädt, aber garantiert auch kein Auge trocken lässt. Ein richtig tolles Buch, das einen fesselt, nicht mehr loslässt und mit einem krönenden Abschluss, der noch einmal Spannung verspricht und am Ende ganz schön abrundet.


Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein toller Mix aus Spannung, Romantik und Drama, der einen fesselt. Außerdem finde ich die Kulisse sehr schön und lädt eindeutig zum Träumen ein. Ich kann das Buch wirklich jedem nur ans Herz legen. Wenn man Eden und Noe erst einmal kennengelernt hat, kann man sich nur schwer von ihnen trennen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google