Navigation

Samstag, 22. August 2015

Der Berg der Elemente - Der Dämon von Naruel

Autor: Janine Prediger
Seitenanzahl: 254 Seiten
Buchreihe: Der Dämon von Naruel - 1 Teil
AISN: B010SXUPOY
Verlag:  Books on Demand
Preis: 
E - Book:  2,99 €

Klappentext:

Verzweiflung treibt Pan dazu, ihre Seele an einen Dämon zu verkaufen, doch das Ausmaß dieser Entscheidung übersteigt die Vorstellungskraft der jungen Kriegerin.
Ihr silberner Hoffnungsschimmer in der Nacht wandelt sich plötzlich in einen blutroten Albtraum: Denn die nächste Mondfinsternis droht ein uraltes Übel aus einem tausendjährigen Schlaf zu wecken.
Pan wird es zur Bestimmung gemacht, dies unter Einsatz ihres Lebens zu verhindern. Sie muss die wiedergeborenen Götterseelen der Vergangenheit finden und zusammenführen, um die Länder Naruels vor der ewigen Finsternis retten zu können.

Aber kann diese heilige Aufgabe gelingen, wo doch ihre eigene Seele mehr und mehr von einem Dämon vergiftet wird?

Meine Meinung und Gedanken zum Buch:

Pan, ein junges Mädchen, lebt als Untergebene der Amphimen - Fischmenschen - und wird zu einer Kriegerin ausgebildet.
Ihr Leben ist geprägt von Ordern, Kampftraining und Erniedrigungen. Auf der anderen Seite wird sie von ihrem Lehrmeister Oberon in der Kampfkunst des Ngari unterwiesen. Der Fischmensch Alistos will sie zu einer seiner fähigsten Kämperinnen machen und lässt sie leiden, wo er nur kann, doch ahnt er nicht, dass hinter seinem Rücken eine dunkle Verschwörung sich anbahnt.
Eines Tages landet Pan im Dschungel, wo sie zwei Tage und eine Nacht trainieren soll, und findet eine "Verbotene Frucht". Jene, sagenumwobene Frucht, die der Legende nach dem Menschen, der sie verzehrt, unglaubliche Stärke verleiht.
Pan, angetrieben von ihrem Hass, ist die Frucht und nimmt dadurch auch die Gefahr auf sich zu sterben.
Nachdem sie jedoch diese Frucht verzehrt und die Leiden übersteht, beginnt sich ihr Leben endgültig zu wandeln.
Ein Dämon vergiftet ihr Herz, will ihre Seele einnehmen und sie sieht sich Blut und Tod gegenüber, während ein alter Mann ihr erzählt, dass sie die Wiedergeburt einer Halbgöttin ist und ihre Aufgabe darin besteht, Naruel vor dem drohenden Untergang vom Urdämon zu bewahren.

Ja...
Das arme Mädchen soll sich dem Kampf gegen einen Dämon stellen, muss davor aber sich selbst finden und auch ihren ehemaligen Partner Andurine, den weißen Wolf des Westens. Um ihn zu finden, muss sie zum Berg der Elemente, wo Prüfungen auf sie warten, die sie an die Grenze ihrer Selbst treiben.

Ich fand das Buch sehr spannend geschrieben. Blutig, unbeschönigt und doch teilweise distanziert. Ihr Weg ist voller Qual und ich habe oft gedacht, dass sie es vielleicht doch nicht schafft, weil sich alles gegen sie zu wenden scheint.
Vielleicht wird sie es auch nicht schaffen... wer weiß das schon? Denn das hier ist der Auftakt einer Fantasy-Reise, die Pan an ihre Grenzen treibt und dem Leser aufzeigt, wie weit der menschliche Körper doch belastbar ist, genauso aber auch die Psyche.

Die Autorin schafft es, einen mit ihrem Schreibstil zu fesseln und ich war fasziniert von dem Buch und der mittelalterlichen Welt, wo zum Teil die Fischmenschen herrschen.
Definitiv etwas Neues und Aufregendes!

Fazit:

5 Sterne! Wenn man es blutiger und etwas schauriger mag, ist man hier genau richtig!

Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen