Navigation

Mittwoch, 20. Mai 2015

Süchtig nach Büchern - Arvelle mittendrin

Erinnert ihr euch an euer erstes Buch, das ihr bekommen habt, als ihr selbst lesen konntet?
Die Freude und die Begeisterung, als ihr diesen einen, wunderbaren Schatz in den Händen gehalten und euch gleich darauf aufs Bett geworfen und in der Welt der geschriebenen Wörter verloren habt?

Genau dieses Gefühl, diese Begeisterung und Freude, diese Faszination ist jeden Tag in mir drin. Für eine neue Welt, für neue Charaktere und deren Geschichten, für die Herausforderungen und die Emotionen.
Manchmal seh ich meinen Schrank an (er nimmt eine ganze Wand in meinem Zimmer ein) und werde ganz ruhig, weil ich mich an die Szenen im Buch erinnere... An die Emotionen und Missverständnisse, an die Kämpfe und Liebeserklärungen.
Und dann kommt mir der Gedanke, dass ich mehr Lesestoff benötige. Irgendetwas, was mich begeistern könnte. Tja... Irgendetwas ist aber nicht das Richtige und die Läden haben zu...
Also ab an den Laptop und die normalen Seiten durchzappen: Amazon, Weltbild, Thalia...
Aber auf E-Books habe ich gerade keine Lust, obwohl ich sie genauso sehr liebe, wie Bücher aus Papier. Doch heute will ich ein echtes Buch haben, eines, in dem ich riechen und blättern kann.
Das heißt, es wird weiter gestöbert, jedoch spricht mich nichts von dem Angebot an und wenn doch, ist das Buch mit seinen 20 Euro mir im Moment zu teuer.
Okay, dann geh ich eben meine E-Mails durchforsten, da landet zum Glück einmal die Woche ein Newsletter von Arvelle.
Und was seh ich da? Das Buch, das mir im neuen Zustand mit 20 Euro zu teuer war, bekomm ich als Mängelexemplar fast um die Hälfte reduziert!
Yeay, sofort auf die Seite, mich eingeloggt und ab mit dem köstlichen Stück in den Warenkorb. Ein paar Tage warten muss ich zwar, aber lohnen tut es sich ja ;)
Da mir das aber auch noch nicht reicht - und ich gestehe, ich bin süchtig nach Büchern und Arvelle macht es da nicht gerade besser - wird weiter auf der Seite gestöbert und die neusten Bücher-Pakete als Restauflagen durchgesehen, bis ich meine 20 Euro voll habe, um keinen Versand zu zahlen...
Ja, jetzt wird einer hier kommen mit: Dann hättest du die 20 Euro gleich in das eine Buch investieren können, wenn du jetzt eh etwas für die gleiche Summe bestellst!
Aber nein, ich bekomme ja nicht nur EIN Buch dafür, sondern vielleicht DREI oder VIER, je nachdem, was ich mir da zusammensuche.
Und dann wundere ich mich in manch einer klaren Sekunde, wieso um Himmels Willen mein Platz im Regal nicht mehr ausreicht. Ja, wieso wohl...

Das Schöne an Arvelle ist nun einmal das große Angebot. Manchmal bekommt man Bücher für 2 Euro, nur weil sie einige Kratzer am Buchrücken haben oder eben Restauflagen sind, die kaum einer noch haben will, dabei sind die Bücher vom Inhalt her vollkommen in Ordnung! Es fehlen keine Seiten, der Versand ist schnell und bis jetzt war ich kein einziges Mal enttäuscht, wenn ich etwas bestellt  habe.
Natürlich, da das Restposten und Mängelexemplare sind, kann es auch sein, dass es das aktuelle Buch, das man unbedingt haben möchte, nicht reduziert gibt, aber das macht ja nichts...

Ich muss sagen, dass ich Arvelle manchmal sogar lieber habe, als andere Seiten mit reduzierten Büchern - sonst liebe ich sie alle gerne.


Neugierig geworden?
Schaut doch mal gleich hier vorbei ;)
Arvelle - Der Dealer eines Bücherwurms ;)


PS.: Die drei Bilder sind nur ein kleiner Teil unserer Eroberungen aus dem Sortiment von Arvelle ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen