Navigation

Sonntag, 19. April 2015

Tödliche Legenden 2

Autor: Sonja Planitz
Verlag: Selfpublischer
Seitenanzahl als Taschenbuch: 82 Seiten
Preis - Ebook: 1,99 Euro
Preis Taschenbuch bei der Autorin: 7 Euro


Klappentext:Kaum haben Emily und Dascha ihr erstes Abenteuer heil überstanden, stolpern sie schon ins nächste. Zwei neue Mitschülerinnen tauchen auf; die stille Tara und Sally, die Tara regelrecht belauert. Noch bevor sie hinter das Geheimnis der beiden kommen können, wird ihre Freundin Kira entführt. Damit beginnt ein Spiel um Leben und Tod …


Inhalt:
Einige Wochen sind seit dem ersten Abenteuer vergangen, aber die Nachbeben haben sich noch nicht ganz gelegt. Jedoch haben die beiden Schülerinnen Emily und Dascha leider kaum Zeit, sich mehr damit auseinander zu setzten, denn eine neue Gefahr kündigt sich an. Während sie versuchen, ihr Leben normal weiter zu leben, halten sie die Augen offen, doch dann wird Kira entführt.
Was tun? Natürlich sich auf die Suche nach ihrer Freundin machen!
Mit von der Partie sind auch dieses Mal Kyle, der seine geliebte Freundin Dascha auf keinen Fall alleine gehen lassen kann, und Koko, die ihre Freundin zurück haben will. Unterstützt werden sie von der neuen Schülerin Sally, die doch nicht so schlecht ist, wie sie am Anfang dachten.
So stellen sie sich zu fünft einer Strigoi und versuchen Kiras Leben - und auch ihr eigenes - zu retten und müssen dabei an ihren eigenen Ängsten rühren.

Die Charaktere:
Emily ist ein herzensguter Charakter, dem diese Schwäche (oder auch Stärke, je nachdem, wie man es auslegt) noch einige Probleme bereiten wird.
Dascha dagegen wandelt sich durchaus während dem Verlauf der Geschichte und wird vom verängstigten Anhängsel zu einer der Schlüsselfiguren, um dieses Spiel auf Leben und Tod zu gewinnen. Aber ob sie es wirklich schaffen werden?

Sally dagegen ist sehr von sich überzeugt, hält fiel von ihrer Ausbildung und will am Anfang gar keine Hilfe annehmen, dennoch muss sie es tun und so raufen sie sich notgedrungen zusammen, denn es geht schließlich darum, ein Leben zu retten!
An Sally mochte ich besonders ihre flapsige Art und wie sie versucht, sich größer darzustellen, als sie ist mit ihrer großen Klappe.
Sehr schön auch bei ihr die Entwicklung während des Kurzromanes!

Was ich allgemein zu den Charakteren sagen kann:
Ob Bösewicht oder Heldin, alle Charaktere haben ihre Vorgeschichte, die sie antreibt und sind einem letztendlich doch sympathisch!

Meine Meinung:Im Vergleich zum ersten Band hat sich die Autorin sehr gewandelt von ihrem Schreibstil! Schöner formuliert und flüssiger zu lesen, hat es großen Spaß gemacht, das Buch in sich aufzunehmen und mit den Charakteren mitzufiebern.
Der Spannungsbogen wird schnell gezogen und bricht bis zum Ende nicht ab, stattdessen sehen sich die Figuren mit schwierigen Herausforderungen konfrontiert und so fiebert man mit.
Was ich besonders schön fand war:
Die Autorin nimmt Bezug zu Band 1, aber in so subtiler Form und in sich logisch, dass es einem nicht auf den Wecker geht, die Verbindung zum Geschehen im Sommer zu lesen. Sehr gut gemacht!

Fazit:Lohnt sich zu lesen, um mehr über die Charaktere zu erfahren! Ein spannender Kurzroman mit Vampiren und anderen Wesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen