Navigation

Mittwoch, 22. April 2015

Dämmerung des Herzens 1

Autor: Christine Feehan
Titel: Dämmerung des Herzens 1 - Sarah
Originaltitel: Magic in the Wind - Sarah
Reihe: Die Drake Schwestern
Seitenanzahl:
Buch insgesamt: 448 Seiten
Geschichte von Sarah: 165 Seiten
Verlag: Heyne TB
Preis: 8,95 Euro
ISBN: 978-3453811614


Klappentext: 

Nach einer alten Weissagung muss erst die älteste Schwester den Mann ihres Lebens finden, bevor die anderen sich verlieben können...
Sarah hat zwar magische Fähigkeiten, sie ist aber auf die Hilfe von Kate und ihren anderen Schwestern angewiesen, um die schattenhaften Wesen abzuwehren, die ihre neue Liebe und ihr Leben bedrohen.

Inhalt:

Damon findet Zuflucht in einem abgelegenen Dorf am Meer und versucht die Schatten seiner Vergangenheit hinter sich zu lassen. Es scheint ihm auch eine Zeit lang zu gelingen, bis Sarah Drake in sein Leben tritt und dort einiges durcheinander wirbelt.
Gemeinsam stellen sie sich nicht nur einem dunklen Wesen, sondern auch der Skrupellosigkeit einiger Menschen, die alles tun würden, um an wichtige Informationen zu kommen.

Charaktere:

Sarah ist eine Frau, die von allen geliebt wird und großen Einfluss hat in der Gemeinde. Sie und ihre Schwestern sind immer willkommen. Sarah ist die Älteste und beherrscht die Magie, genauso wie ihre anderen sechs Schwestern, doch um ihre volle Macht zu entfalten, brauchen sie einander.
Ich finde Sarah toll. Vielleicht ein bisschen zu glatt, zu fein geschliffen, zu perfekt. Aber an sich toll. Ein sanftmütiger Charakter, der auch anders kann, wenn es darauf ankommt. Eine starke Frau, die sich durchzusetzten weiß und keinen Mann an ihrer Seite braucht, der sie beschützt. Und in Damon findet sie einen Partner, nachdem sie sich erst gesträubt hat.

Damon dagegen ist ein gebrochener Mann, der zu viel gesehen und erlebt hat. Er ist intelligent und sehr leidenschaftlich in dem, was er tut. Er kann sich in den Sachen, die er liebt, verlieren und gänzlich darin aufgehen. Sein Verstand sucht immer nach einer Lösung für ein Problem, während ihn Alpträume heimsuchen. Vom ersten Moment an ist er von Sarah fasziniert und begreift erst später, was es genau mit ihr auf sich hat und lässt sich auch von ihrer Liebe und versucht es zuzulassen, dass ihr Licht seine Wunden heilt.

Insgesamt finde ich, dass es ein schöner Kontrast ist und endlich mal auch ein - glaubwürdiger - körperlich schwacher Mann, der dennoch seine Ecken und Kanten hat und weiß, wie er das bekommt, was er will. Aber er kann eben nicht seine Frau auf Händen tragen und die beiden ergänzen sich gut, auch wenn sie so unterschiedlich in ihrem Wesen sind.

Fazit:Es hat mich zwar nicht umgehauen, aber es war eine schöne Kurzgeschichte! Ich find die Schwestern süß und Damon und Sarah niedlich zusammen. Außerdem freue ich mich auf die zweite Geschichte in dem Band (deswegen steht da oben auch "Dämmerung des Herzens 1") und kann ruhigen Gewissens sagen, dass diese Geschichte schön zu lesen und sehr gut für zwischendurch ist, wenn man ein bisschen Romantik, Fantasy und etwas Action haben will!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen