Navigation

Sonntag, 1. März 2015

Buchverfilmung - Harry Potter und der Stein der Weisen

Name: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autorin: Joanne K. Rowling
Seitenzahl: 335
Verlag: Carlsen

Klappentext des Buches

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften
Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr an der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.


Meine Meinung zum Buch


Harry Potter und der Stein der Weisen ist der erste Teil einer ganz wunderbaren Buchreihe. Es ist erstaunlich, wie Rowling eine ganz neue Welt erschaffen, haufenweise Figuren, von denen jeder seine ganz eigene Geschichte hat, Hogwarts die Zauberschule, der Unterricht, verzauberte Süßigkeiten und natürlich Quidditch!
Meiner Meinung nach verdient J.K. Rowling ein ganz dickes Lob dafür, dass sie sich so viele Dinge ausgedacht und niedergeschrieben hat. Natürlich ist es kein Buch für Erwachsene die nicht der Fantasywelt verfallen sind. Ansonsten ist es wirklich ganz egal, wie alt man ist, das Buch ist fesselnd und die Harry Potter Generation konnte mit den Bücher aufwachsen. Zusammen mit Harry und seinen Freunden erwachsen werden.
Der Schreibstil ist locker und einfach, sodass man sich direkt in die Welt von Harry Potter hineinträumen das Buch in einem Rutsch durchlesen kann.
Meiner Meinung nach sollte jeder, der Fantasybücher mag, diese Bücher einmal gelesen haben. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass die Bücher für Kinder und Jugendliche geschrieben wurden.

Meine Meinung zum Film

Was war das für ein Hype als der erste Harry Potter Band verfilmt wurde. Jeder Trailer wurde von mir regelrecht verschlungen und dann durfte ich endlich ins Kino. Selbst heute, mehr als 10 Jahre später, schau ich mir den Film immer noch sehr gerne an. Die Figuren wurden exzellent besetzt und auch sonst hält sich alles sehr nah am Buch. Natürlich konnte man nicht alles verfilmen und einige Kleinigkeiten wurden abgeändert, dennoch gibt es keinen Zweifel daran, dass der erste Harry Potter Film einfach nur wundervoll und voller Magie ist. Wenn man Hogwarts sieht, spürt man regelrecht die Magie, die von diesem Ort ausgeht und sieht man die Schokofrösche oder Kürbispasteten, hat man gleich Lust auch etwas zu naschen. Snape, Dumbledore, Hagrid, aber auch Harry, Ron und Hermine sind genauso, wie man sie sich in den Büchern immer vorgestellt. Besonders gut gelungen finde ich auch das Quidditchspiel oder die Szenen im Verbotenen Wald.
Meiner Meinung nach ist Harry Potter und der Stein der Weisen eine der besten Buchverfilmungen. 

Infos zum Film

Harry Potter - Daniel Radcliffe
Ron Weasley - Rupert Grint
Hermine Granger - Emma Watson

Regie: Chris Columbus
Drehbuch: Steven Kloves, J.K. Rowling

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen