Navigation

Mittwoch, 31. Mai 2017

ICE - Hüter des Nordens

Name: Ice - Hüter des Nordens
Originaltitel: ICE
Autor: Sarah Beth Durst
Verlag: LYX
Seitenzahl: 307
ISBN: 3802586026



Klappentext:



Die junge Cassie lebt mit ihrem Vater auf einer Forschungsstation in der Arktis. Ihre Mutter ist angeblich bei ihrer Geburt gestorben, doch Cassie wächst mit rätselhaften Geschichten über ihren Tod auf. Kurz vor Cassies achtzehntem Geburtstag kommt es zu einer merkwürdigen Begebenheit: Cassie trifft auf einen Eisbären, der zu ihr spricht und ihr berichtet, dass die alten Legenden wahr sind. Ihre Mutter ist noch am Leben und wird in der Festung der Trolle gefangen gehalten. Doch um sie zu befreien, muss Cassie den Eisbären heiraten, der sich des Nachts in einen Menschen verwandelt. Zwischen Cassie und dem magischen Wesen entwickelt sich eine zarte Liebe, die jedoch von einem geheimnisvollen Fluch bedroht wird …



Meine Meinung:
Das Buch hat mich sehr gefesselt, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Und obwohl es mich sehr oft an den Film 'Der Eisbärkönig' erinnert (ein sprechender Eisbär, sie darf ihn in seiner menschlichen Gestalt nicht sehen...), war es doch etwas anderes und entführt einen in die eiskalte Welt der Arktis. Die Charaktere in dem Buch haben mir sehr gut gefallen und man kann auch die Handlungen gut nachvollziehen. Schade fand ich, dass am Anfang mehrere Wochen übersprungen wurden und dann alles recht schnell ging. Dennoch schadet es dem Buch und der Handlung kein bisschen. Sowohl Cassie als auch der Eisbär waren mir von Anfang an sympathisch. Die Umgebung in der das Buch spielt, wird gut beschrieben, sodass mir einige Male wirklich kalt wurde wenn beschrieben wurde wie der kalte Wind um sie wehte oder wie der Schneesturm tobte.
Der Schreibstil fand ich gut lesbar, man musste nicht mehrfach eine Seite lesen um zu verstehen was eigentlich los war. Man konnte ganz einfach und locker durch lesen ohne an störenden Fremdwörtern hängen zu bleiben oder an seltsamen/veralteten Formulierungen.



Fazit:
Lohnt sich auf jeden Fall zu lesen :)

1 Kommentar:

  1. Oh jaaa, das Buch habe ich vor 2,5 Jahren gelesen, im Sommer, ich hatte gerade einen neuen Job und hatte im Zug bzw. am Bahnhof immer viel Zeit... Und es war soooo schön :)

    LG

    AntwortenLöschen